Supervision Komplementär Allgemein - Bern - Schweiz

 

Brigitte Bernhard-Supervisorin-Bern

Welche Haltung prägt mich als Supervisorin?

«Das Altern-Müssen beginnt bereits mit der Geburt, das Jungsein-Wollen erst im Alter». Auf dem langen Weg des Alterns lohnt es sich, von Zeit zu Zeit innezuhalten, zu reflektieren, um den Lebens-Alterns-Weg gegenwärtig und gelassen unter die Füsse nehmen zu können. Ein nächster Lebensabschnitt kann mit einer anderen Prägung begangen werden.

Das biografische Prinzip bedeutet:

Das Lebensmosaik zu sichten. Bilanzierung – Vergangenheit.

Die Wirklichkeiten in das Leben einzuordnen. Bearbeitung - Gegenwart.

Eine neue Sichtweise zu bekommen oder zu festigen. Handlungsoptionen - Zukunft.

Mehr zum Thema siehe Abschlussarbeit Supervisionsausbildung

 

Welchen Nutzen bringt Supervision?

Neben meiner Tätigkeit als Supervisorin für Therapeutinnen biete ich auch Supervisionen an für Berufstätige, Jugendliche und Menschen, die im Übergang zu einem neuen Lebensweg stehen.

  • Ihre Fragen werden bei einer Supervision systematisch reflektiert und fokussiert.
  • Sie lernen in der Supervision Ihr Handeln zu prüfen und zu verbessern und
  • anstehende Entscheide und Übergänge für Sie richtig zu planen und in die Wege zu leiten.

Was ist das Ziel der Supervision?

  • Das Verstehen von Situationen, Szenen, Verwicklungen, Strukturen und ihrer Dynamik.
  • Das Aufdecken von Übertragungen, Gegenübertragungen und Projektionen und daraus folgend des Finden und Aktivieren von Ressourcen.
  • Das Entwickeln von Handlungsstrategien und simplen aber effektiven Lösungen.

Für wen eignet sich Supervision?

  • Für alle aktiv Berufstätigen
  • Junge Menschen in der Berufsfindung
  • Menschen in Berufslehre und Studium
  • Menschen im Übergang zum Rentenalter

Welche Themen können mit Supervision bearbeitet werden?

  • Berufliche Neuorientierung
  • Karriereplanung
  • Schwierige Arbeitsbeziehungen zu Kollegen, Kunden, Vorgesetzten, Mitarbeitern
  • Arbeitslosigkeit
  • Stellensuche
  • Berufswahl
  • Lernschwierigkeiten
  • Prüfungsangst
  • Hinderliche Glaubenssätze
  • Markenkern eines Unternehmens
  • Kompetenzen, Ressourcen, Werte

Eine kleine Auswahl an Arbeitsmöglichkeiten (Tools)

Je nach Auftrag und Ihrem Anliegen wähle ich aus meiner umfangreichen Sammlung an Tools für Sie das geeignete Arbeitswerkzeug. Hier eine kleine Auswahl an Arbeitswerkzeugen (Tools).

von links nach rechts: Querdenkwabe; Tetralemma mit Symbolen; Ressourcenblume; Lebenspolaritäten Riemann; Das Samurai-Dreieck nach P. Klein; Zielklärung mit Symbolen

Supervision für Therapeuten