Supervision: für TherapeutInnen und GWV & HFP KT- AbsolventInnen - Schweiz

 Ressourcenblume Supervision

Ich biete Einzel- und /oder Gruppensupervisionen für TherapeutInnen und GWV & HFP KT AbsolventInnen an. Meine Arbeitsweise als OdA KT anerkannte Supervisorin ist ressourcen-, ziel- und lösungsorientiert.

Was ist das Ziel der Supervision?

Supervision unterstützt die berufliche Rollenentwicklung, kann der Konzeptentwicklung dienen und strukturelle Veränderungen begleiten. Eine Supervision kann auch helfen, Konflikte innerhalb eines Teams zu lösen.

OdA KT anerkannte Supervisorin - Kanton Bern

Als zertifizierte Supervisorin Komplementär und OdA KT zugelassene Supervisorin biete ich Supervisionen für Therapeuten an und begleite Sie auf Ihrem Weg zum GWV und HFP Komplementärtherapie.


Was bedeutet Empowerment für die Supervision?

Unter Empowerment (Ermächtigung, Übertragung von Verantwortung) versteht man im Gesundheitsbereich eine Haltung, die besonders auf die Förderung von Fähigkeiten abzielt. Diese ermöglicht es der Person, so weit wie möglich selbstbestimmt und selbständig zu handeln. Dies geschieht mittels einer starken Ressourcenorientierung, d.h. es werden Stärken identifiziert und gezielt genutzt.

 

Demnach zielt eine empowernde Supervision auf die Selbstbefähigung der Supervisanden ab. Sie sollen konsequent zu Experten ihrer eigenen beruflichen Selbstreflexion werden, sofern sie es nicht bereits sind und aktiv den Supervisionsprozess mitgestalten. Damit dies gelingen kann, sind folgende Punkte zu berücksichtigen:

  •  Genaue Auftragsklärung
  •  Gemeinsame Zieldefinierung
  •  Wahlmöglichkeiten (persönliche, organisationale Teilhabe an Willensbildung und Entscheidungsprozessen)
  •  Ressourcenzentrierung (Fähigkeiten erheben, Ressourcen erkennen und gezielt darauf aufbauen)
  •  Reflexions-und Feedbackmöglichkeiten

OdA KT: Was ist die Rolle und Aufgabe der von OdA KT zugelassenen Supervisorin?

Die von der OdA KT zugelassene Supervisorin leitet Einzel- und / oder Gruppensupervisionen. Sie arbeitet ressourcen-, ziel- und lösungsorientiert.

 

Die Zielsetzungen der Supervision Berufspraxis sind auf die wachsenden beruflichen Kompetenzen abgestimmt und ermöglichen es Ihnen als Supervisand:

  • den Klienten, sein Umfeld und sich selber in der berufspraktischen Komplementärtherapiesituation vernetzt wahrzunehmen und diese Wahrnehmungen zu reflektieren
  • über das eigenständige komplementärtherapeutische Konzept zu reflektieren und diese zu erweitern
  • Eigen- und Fremdanteile in der Beziehung und Auseinandersetzung mit den Klientinnen und Klienten sowie mit Bezugspersonen aus dem Berufsfeld differenziert wahrzunehmen und das eigene Tun in der Vielfalt systemischer Bezüge zu reflektieren.

(vgl. Reglement zur Zulassung von Supervisorinnen / Supervisoren der OdA KT, 1.12.2016)

Supervision Themen: Dies sind mögliche Themen einer Supervision

  • Standortbestimmung
  • Umgang mit komplexen Praxissituationen / Klienten
  • Rollenklärung
  • Methodenspezifische Supervision Craniosacral Therapie
  • Eigene Gesundheits- und Ressourcenstärkung
  • Orientierung und Unterstützung auf dem Weg zu GWV & HFP KomplementärTherapie
  • Zusammenarbeit in Praxis und Gesundheitswesen